Wir haben die 500 geknackt!

Trotz – oder vielleicht auch ein bisschen wegen? – Corona freuen wir uns auch in diesem Jahr über enormen Mitgliederzulauf. Wir konnten nun mit Gustav Oeckl und seiner Mutter Anna Brzoska das 500. und 501. Mitglied in unseren Reihen aufnehmen!!!

Aber hinter dem Erfolg steckt natürlich harte Arbeit: Didi und Nicky haben den Schanzl im April 2019 mit 318 übernommen. Heute sind alleine 206 Mitglieder 18 Jahre und jünger und bilden damit eine solide Basis für zukünftige Erfolge und den Aufbau eigener Nachwuchstalente. Den Schwung der Tennisbase, die vielen kostenlosen Schul-Schnupperstunden und vereinsinternen Aktivitäten und das qualitativ hochwertige Training haben sich herumgesprochen – bis zum BTV und auch überregional. Die Entwicklung unseres Vereins wird inzwischen in den Social Media verfolgt, bestaunt und beglückwünscht. Bravo!

Gratulation an unsere Landkreismeister und Platzierten

Wir freuen uns sehr über die rege Teilnahme der Schanzl-Mitglieder an den diesjährigen Landkreismeisterschaften in Kümmersbruck. Unsere Spieler holten sich gleich fünf Meistertitel:

Yannik Vollmer, M18
Liliane Poeplau, W14
Paul Schopper, M/W9
Mona Stegmann und Christina Kergl, Damen-Doppel
Mona Stegmann, Mixed (mit Julius Keck, TC BW Sulzbach-Rosenberg)

Maxim und Dima Sergeev, die zwar für den TC RW Amberg gestartet sind, aber bei unserer Tennisbase trainieren, konnten sich ebenfalls über zwei Landkreismeister-Titel in den Konkurrenzen M12 und M/W10 freuen!

Weitere Platzierungen:

Noah Vollmer, 3. Platz, Herren
Malte Wenzl, 3. Platz, M18
Sarah Fahrnholz, 2. Platz, W14
Ida Schopper, 3. Platz, W/M10
Veronika Poeplau, 3. Platz, M/W10
Fabian Albertin, 2. Platz M/W9
Yannick und Noah Vollmer, 3. Platz, Herren-Doppel
Christina Kergl, 2. Platz, Mixed (zusammen mit Papa Harald Kergl)
Liliane Poeplau, Siegerin Nebenrunde, W18

Herzlichen Glückwunsch!!!

Hallensaison 20/21 – Vorbereitung laufen auf Hochtouren!

  • In 35 Arbeitsstunden wurde das Dach komplett gereinigt.
  • 4 Säcke Dreck und Abfall hatten sich dort angesammelt.
  • Der Schneefang (knappe 100 m) wurde neu ausgerichtet.
  • 6 Blitzableiter wurden neu befestigt.
  • 45 m Dachkuppel wurden mit dem Hochdruckreiniger von Dreck und Moos gereinigt.
  • 288 alte LED-Leuchtröhren wurden durch neue, hellere ausgetauscht. Dafür musste die Bühne über 120 x versetzt und neu ausgerichtet und 288 x rauf und runter gefahren werden!
  • 576 Glasscheiben (96 Lampen/6 Scheiben pro Lampe) wurden geputzt.
  • Mit einem 8-m-Teleskop-Besen wurde Staub aus allen Ecken und Winkeln unter dem Hallendach entfernt
  • Ausbeute der Reinigungsaktion: drei Eimer unansehnliche Bälle.
  • Und es gibt nun WLAN im Winterclubheim und der kompletten Halle.

Wow!!!

Vielen Dank an Andreas Schmidtgall für diese tollen und kompetenten Arbeitseinsätze! Und natürlich an seinen Sohn Artur und Malte Wenzl, die ihn tagelang bei der Reinigung der Glasscheiben unterstützt haben!