Über 70 jugendliche Mitglieder und Eltern kamen am 16. November 2019 der Einladung unserer Tennisbase nach und brachten das Sommerclubheim fast zum Platzen – „eine riesige Wertschätzung für unsere Arbeit hier“, wie Nicky gerührt und dankbar festhält. Die umfangreichen Vorbereitungen und das Herzblut, das das Trainerteam in dieses große Event gesteckt hatten, haben sich also gelohnt.

Ziel der Versammlung war es, Kinder und Eltern umfassend zu informieren, wie „Tennis und das Drumherum“ überhaupt funktionieren und was z. B. eine Teilnahme an Mann-schaftsspielen bedeutet. Welche Aktionen gab es in den vergangenen Monaten? Welche wird es 2020 geben? Welche Turniere stehen an? Was ist Schanzl-Teamkleidung? Alle Informationen wurden per PowerPoint-Präsentation übersichtlich vorgetragen, sodass nun auch alle Tennis-Neulinge gut Bescheid wissen: Eine wichtige Basis für die Mann-schaftsmeldungen für die Sommersaison 2020 (Deadline: 10. Dezember 2019).

Aber auch über ihren holprigen und anstrengenden Anfang und Schanzl, den Didi und Nicky mit viel Energie und Enthusiasmus angegangen sind, wurde kurz gesprochen. Durch den plötzlichen Wechsel der Tennisschulen, liefen sowohl die Mannschaftsmel-dungen als auch -spiele im Sommer nicht optimal. Immer wieder waren „Durchhalte-parolen“ und Sondertrainingseinheiten von Didi und Nicky notwendig, um den Wett-spielbetrieb halbwegs vernünftig über die Runden zu bringen. Als „Durchhalte“-Danke-schön bzw. Trostpflaster bekamen alle Mannschaftsspieler ein kleines Geschenk über-reicht.

Außerdem gab es eine schöne Überraschung für alle LK-Aufsteiger (Spieler, die in der vergangenen Saison ihre LK verbessern konnten): Noah Vollmer, Yannik Vollmer, Jonas Fahrnholz, Sophia Scherebko, Maxi Voit, Nele Krös und Lisa Zverev erhielten ein Präsent als Belohnung für ihren Trainingsfleiß.

Wie groß die Wertschätzung und Dankbarkeit der Eltern und Kinder in Bezug auf die Tennisbase sind, wurde während der Versammlung immer wieder sichtbar. Lauter Applaus, Gelächter, gute Stimmung – die Eltern meldeten sich mehrfach zu Wort und brachten zum Ausdruck, dass sie sich sehr über die Aktivitäten der Tennisbase freuen und dass dieser unermüdliche Einsatz durchaus nicht selbstverständlich sei.

Quirin Hofauer hatte noch eine ganz besondere Überraschung parat: Er gratulierte Didi Fahlke zum Gewinn seiner 1. Bayerischen Meisterschaft und überreichte ihm eine tolle große Tennistorte, die dann von allen Anwesenden – quasi in einer kleinen Meisterfeier – begeistert verspeist wurde.