Bei der Mitgliederversammlung des TC Amberg am Schanzl standen in diesem Jahr Vorstandswahlen an. Der alte Vorstand wurde entlastet und gebührend verabschiedet; Mario Neumann und Markus Wagner werden dem Verein aber auch weiterhin unterstützend und beratend zur Seite stehen. Schon im vergangenen Jahr wurden mögliche neue Kandidaten gesucht. Aber in Zeiten, in denen immer weniger Mitglieder bereit sind, Ämter zu übernehmen und Verantwortung zu tragen, konnten leider nicht alle Vorstandsposten neu besetzt werden. Der neue „schlankere“ Vorstand mit Norbert Henn (1. Vorsitzender), Wolfgang Hottner (2. Vorsitzender) und Sebastian Wagner ist dennoch beschlussfähig und wird gemeinsam versuchen, den Verein bei seiner Neuausrichtung weiter zu unterstützen und alle gesteckten Ziele zu erreichen. Auf dem Wunschzettel fürs kommende Jahr stehen das Dauerthema „Jugendförderung“ sowie die Umwandlung von Platz 4, 5 und 8 in Allwetterplätze (Tennis-Force/Rebound Ace) ganz weit oben. Norbert Henn, der neue 1. Vorsitzende, wünscht sich ferner eine 1. Herrenmannschaft, die sich in der Regionalliga etabliert und dort dauerhaft „oben mitspielt“, damit der Traditionsverein zukünftig wieder in Richtung 2. Bundesliga schielen kann. Die Mitgliederzahlen des TC Amberg am Schanzl sind nach wie vor stark steigend; 2020 konnten 107 neue Mitglieder gewonnen werden. 538 Mitglieder zählt der Verein heute. Einen großen Anteil an dieser Erfolgsgeschichte hat die Schanzl Tennisbase Marquard, die Mitte Juni erstmals einen Aufnahmestopp ausrufen musste, da die Anfragen für Tennisstunden die Trainerkapazitäten bei weitem übersteigen. Inhaber Nicky Marquard ist bereits auf der Suche nach kompetenten Trainern, damit diese Warteliste schnellstmöglich wieder abgeschafft werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.