Der Vorstand und seine fleißige Helfer

Bei der Mitgliederversammlung am 19. Februar 2020 im Sommerclubheim legte der Vorstand einen beeindruckenden Bericht für das abgelaufene Geschäftsjahr ab: positive Zahlen und eine nicht für möglich gehaltene Mitgliederentwicklung sorgten für erfreutes Stauen. 

Für diesen Erfolg und „den frischen Wind sowie die große Facebook- und Instagram-Präsenz des TC Amberg am Schanzl“, wie der Vorsitzende Mario Neumann anerkennend erwähnte, sei maßgeblich die neue Tennisbase am Schanzl verantwortlich. Seit April haben Nicky Marquard und Didi Fahlke einen immensen Aufwand zur Mitgliedergewinnung betrieben und all Diejenigen Lügen gestraft, die sich sicher waren, dass „da nicht mehr viel geht, weil Tennis eben nicht mehr so populär ist“. Neben 142 Anmeldungen gab es natürlich auch einige Austritte – somit zählt der Schanzl derzeit 417 Mitglieder. Die Zahlen der unter 18-Jährigen haben sich seit Jahresbeginn mehr als verdoppelt: 158 Jugendliche spielen inzwischen Tennis am Schanzl – darunter auch 39 Ballschul­kinder (3 bis 6 Jahre), die den „Unterbau für die zukünftige Vereinsarbeit bilden“, wie Alexander Grau in seinem Bericht treffend bemerkte. So konnten erfreulicherweise für die kommende Spielzeit fünf Kleinfeld-, acht Jugend- und fünf Erwachsenen-Mannschaften gemeldet werden. 

Aber nicht nur im Trainingsbetrieb, sondern auch in der Gastronomie gab es einen Wechsel: Die Tennisbase am Schanzl hat auch hier „übernommen“, in Eigenregie das Winterclubheim renoviert und stellt nun den Service täglich ab 14:00 Uhr sicher; dies wird auch in der kommenden Sommersaison so sein.

Und wir schauen weiter nach vorne! Ziel der kommenden Saison wird es sein, unsere neu gewonnen Mitglieder zu begeistern, zu integrieren und langfristig zu halten. Aber es soll auch weiter die Mitglieder-Werbetrommel gerührt werden! Insbesondere das Thema „Inklusion“ wird vorangetrieben; es laufen bereits gute Gespräche mit den hiesigen Einrichtungen. Und es ist Zeit, langfristige Investitionen zu planen: Das Hallendach soll repariert und die Lichtanlage in der Halle auf LED umgestellt werden. Die Sandplätze werden nach und nach saniert und auch der Swimmingpool braucht das ein oder andere neue Rohr. Aber wenn der frische Wind anhält, werden wir alle zusammen auch diese Aufgaben mit Bravour meistern!